Zahnarzt Notdienst - Wann - Was - Wie bei Zahnschmerzen & Zahnunfälle

Schnelle Hilfe und Infos in Notsituation

Mann mit Zahnschmerzen sucht Hilfe

Sie haben Schmerzen und suchen eine zahnärztliche Hilfe?

Wo kann ich mich hinwenden?

Zahnnotfälle (z.B. starke Zahnschmerzen) bzw. Zahnunfälle (z.B. abgebrochene Zähne) ignorieren sowohl Öffnungszeiten von Zahnärzten als auch eigene Pläne wie Geburtstagsfeste, Hochzeiten, Taufen oder auch den lang ersehnten Urlaub. In diesen Momenten ist schnelle Information und Hilfe gefragt.

Was muss ich beachten? Hier finden Sie die Antworten

Wie finde ich zahnärztliche Notdienste in Österreich?

Die österreichische Zahnärztekammer bietet auf Ihrer Webseite eine NOTDIENSTSUCHE an. Dort wählt man das jeweilige Bundesland und auch den Bezirk aus und es werden alle diensthabenden Zahnärzte mit Adresse, Telefonnummer und Dienstzeiten aufgelistet.

Hier geht es zur NOTDIENSTSUCHE

Aktuell gibt es keine österreichweite einheitliche Rufnummer für den zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Einzelne Bundesländer bieten eigene Tonbanddienste an. Beispielsweise gibt es einen Tonbanddienst der Wiener Zahnärztekammer. T: +43 (0) 1 512 2078

Werden auch in Kliniken Notdienste durch Zahnärzte angeboten?

Verschiedene Kliniken bieten auch in Ihren Notambulanzen zahnärztliche Notdienste an. Weitere Informationen zu den Diensten und den Notfallsprechstunden finden Sie anbei.

    WIEN
    Notdienst der Universitätszahnklinik Wien
    Öffnungszeiten
    Sa, So, Feiertag: 8 - 13 Uhr
    T: +43 (0)1 40070
    Sensengasse 2a
    1090 Wien

    GRAZ
    Billrothgasse 4, A-8010 Graz
    Auskünfte / Terminvereinbarungen:
    Mo.-Do.:14:00-15:30 Uhr
    Tel.: +43 (316) 385 13280

    SALZBURG
    Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Landeskrankenhaus
    Müllner Hauptstraße 48
    A-5020 Salzburg
    Fax: +43 (0) 5 7255 – 26499

    INNSBRUCK
    Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Innsbruck
    Anichstrasse 35
    A-6020 Innsbruck
    Tel.: +43 (0) 50504 (In ganz Österreich zum Ortstarif)
    E-mail: lki.za.kiefer-ortho@tirol-kliniken.at

    LINZ
    Zahnärztlicher Notdienst GmbH im UKH Linz
    Garnisonstraße 7
    4020 Linz
    Mail: office@notdienstzentrum.at
    Montag bis Sonntag: 20-24 Uhr
    Zusätzlich an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: 8-14 Uhr
    Notfalltelefon: 0732 / 78 58 77

    Bei welchen Beschwerden bzw. Symptomen soll ich den Notdienst kontaktieren?

    Neben Unfällen sind meist unerträgliche Zahnschmerzen der Hauptgrund um sofortige Hilfe ausserhalb der Öffnungszeiten des Hauszahnarztes aufzusuchen.

    Folgende Symptome machen es meisten notwendig umgehend für eine Behandlung durch einen Zahnarzt zu sorgen:

    • Unfallverletzungen im Mund-/Kieferbreich z.B.: Zahnfraktur, Kieferfraktur, Verletzung des Zahnfleisches, herausgebrochener Zahn
    • Starke postoperative Nachblutungen (Blutungen nach zahnchirurgischen Eingriffen)
    • Fieberhafte Entzündungen: Abszesse - Eiteransammlung in Form von Eiterblase oder Eiterbeule im Kiefer, am Zahnfleisch, am Zahn (dicke Backe), Zahnnerventzündung, usw.
    • Starke Zahnschmerzen

    Zahnbedingte Beschwerden, vor allem wenn keine starken Schmerzen vorhanden sind bzw. keine augenscheinliche weitere Verletzungsgefahr besteht, eher weniger gerne im Rahmen des Notfalldienstes gesehen. Dazu zählen unter anderem der Verlust einer Füllung oder einer Krone, eine kaputte Prothese, ein drückender Zahnersatz oder der Verlust von Zahnersatz. Meist ist es kein Problem, dass diese Fälle erst im Rahmen der normalen Praxiszeiten des Zahnarztes versorgt werden.

    Zahn Stern Logo
    Updent logo white

    Das therapieorientierte Prophylaxe-Programm

    zahnärztlicher Notdienst - Behandlungsleistungen - Checkliste

    Was ist der zahnärztliche Notdienst?

    Der zahnärztliche Notdienst oder auch die Notfallsprechstunde ist ein Bereitschaftsdienst durch Zahnärzte, um eine zahnmedizinischen Versorgung auch außerhalb der üblichen Praxisöffnungszeiten zu gewährleisten. Meist handelt es sich um Behandlungsanfragen am Wochenende, an Feiertagen und nachts. Diese Notfallversorgung kümmert sich in erster Linie um Notfälle mit Bezug zur Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

    Welche Behandlungsleistungen erbringt der Zahnarzt im Notdienst?

    Im Vordergrund steht die Schmerzbehandlung bzw. die Traumaversorgung. Demnach richtet der diensthabende Zahnarzt seine Behandlung auf das Finden der Ursache der Zahnschmerzen und deren Beseitigung aus.

    Auch die Traumaversorgung unfallbedingter Zahnverletzungen ist ein wichtiger Teil der Behandlungsleistungen. Unter einem Zahntrauma oder dentalen Trauma wird die akute Verletzung von Zähnen und den dazugehörigen Strukturen verstanden. Beispiele hierfür wären Zahnfrakturen, Wurzelfrakturen oder auch Zahndislokationen (eine Lockerung oder Verschiebung eines Zahnes).

    Sowohl hinsichtlich der Schmerzbehandlung als auch bzgl. der Traumaversorgung stellt die Behandlung im Rahmen des zahnärztlichen Notdienstes meist nur den Beginn der Therapie dar. Meist sind Folgebehandlungen durch den Hauszahnarzt bzw. Spezialisten im Rahmen der Ordinationszeiten notwendig.

    Normale Kontrolluntersuchungen oder auch nur Beratungsgespräche sind nicht Teil der Behandlungsleistungen und sind beim Hauszahnarzt durchzuführen.

    Wie verhalte ich mich beim Zahnunfall richtig?

    WICHTIG: Ruhe bewahren! Wie bei jeden Unfall sollte man Panik vermeiden und sich zunächst einen Überblick verschaffen, um die nächsten Schritte einzuleiten.

    • 1. Einschätzung der Verletzung
    • 2. Versorgung von Wunden bzw. von ausgeschlagenen Zähnen oder abgebrochenen Zahnteilen (z.B. Verwahrung in einer Zahnrettungsbox bzw. anders steriles Transportmedium
    • 3. Kurze Notiz machen zu folgenden Fragen - Was ist passiert? Wem ist es passiert? Wie ist es passiert? Was ist die aktuelle Situation?
    • 4. Kontaktieren des Zahnarztes (innerhalb der Ordinationszeiten) oder des zahnärztlichen Notdienstes (ausserhalb der Ordinationszeiten
    • 5. Folgen Sie den Anweisungen des Zahnarztes

    Je schneller Sie nach dem Unfall reagieren, desto eher kann eine Behandlung erfolgen und desto besser sind die Heilungschancen.

    Was ist eine Zahnrettungsbox?

    In einigen Bereichen, wo es zu gehäuften Zahnunfällen kommt, beispielsweise in Sporthallen, Schwimmbädern oder auch Schulen, sind immer mehr Zahnrettungsboxen vorhanden. In diese spezielle Zahnrettungbox sollte der ausgebrochene Zahn schnellstmöglich umgelagert werden. Zahnrettungsboxen sind auch in der Apotheke erhältlich. Mit dieser können Sie ausgeschlagene oder abgebrochene Zähne bis zu 48 Stunden in einer speziellen Lösung aufbewahren. Die Zahnrettungsbox ist dann zur Behandlung mitzubringen.

    FAQ - HÄUFIGE FRAGEN Bzgl. NotDIENST

    Bei starken Zahnschmerzen und bei Zahnunfällen in der Nacht kann der zahnärztliche Notdienst kontaktiert werden. Diese Notfallversorgung steht rund um die Uhr außerhalb der gewöhnlichen Ordinationszeiten zur Verfügung.

    Wenn die Zahnschmerzen so stark sind oder eine Erkrankung bzw. Unfall so schwerwiegend, dass eine Versorgung bzw. Behandlung nicht bis zu den gewöhnlichen Ordinationszeiten des Zahnarztes warten können, dann spricht man in der Regel von einem Notfall.

    Frau-mit-Zahnschmerzen-Apfel-Mundhygiene-Zahnreinigung

    Parodontitis

    Hier erfahren Sie, wie Sie zur Vorbeugung vor Parodontitis beitragen können.

    Mehr
    Junge Frau mit Zahnschmerzen Weisheitszähne

    Zahnschmerzen

    Experten-Tipps bei Zahnschmerzen - vor allem am Wochenende und im Urlaub

    Mehr
    Zahn-mit-Karies-Loch

    Karies

    Wie können Sie zur Vorbeugung vor Karies beitragen & was im Fall einer Karies zu tun ist

    Mehr
    Zahn Stern Logo
    Updent logo white

    THERAPIEORIENTIERTES PROPHYLAXE-PROGRAMM